Vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung (Auswahl)

Bebauungsplan Nr. 27 „Türkstraße“, Teilbereich Wasser- und Schifffahrtsamt Potsdam (2014)
Auftraggeber: Stadt Potsdam
Inhalt: Fortführung eines Bebauungsplanverfahrens zur planungsrechtlichen Absicherung des Teilbereiches Wasser- und Schifffahrtsamt mit Überarbeitung des Umweltberichts (3,4 ha).

Bebauungsplan Frankfurter Allee, Berlin-Lichtenberg (2014)
Auftraggeber: HOWOGE
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes mit Umweltbericht für ein Mischgebiet und allgemeines Wohngebiet an der Frankfurter Allee mit einer Größe von 3,5 ha. Grundlage ist der in einem hochbaulichen Wettbewerb mit dem 1. Preis prämierte Entwurf des Büros HemprichTophof Architekten.

Bebauungsplan Wildbergplatz, Stadt Hohen Neuendorf (2013)
Auftraggeber: Stadt Hohen Neuendorf
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes mit Umweltbericht für ein Misch- und Wohngebiet mit ca. 70 Wohneinheiten am Wildbergplatz mit einer Größe von 2,5 ha. Grundlage ist der mit dem 1. Preis prämierte Entwurf des städtebaulichen Wettbewerbes “Neues Stadtzentrum” vom Büro TOPOS.

Bebauungsplan ehemaliger Schulstandort, Berlin-Mitte (2013)
Auftraggeber: pswedding GbR
Inhalt: Erarbeitung eines einfachen Bebauungsplanes für die Umnutzung und Neuplanung eines Schulstandortes mit soziokulturellen Zentrum und ca. 280 kostengünstigen Mietwohnungen auf einer Fläche von 2,0 ha. Durchführung als Non-Profit Projekt auf Initiative von Clemens, Horlitz, Hummel.

Bebauungsplan Ratzeburger Allee, Hansestadt Lübeck (2013)
Auftraggeber: Lübecker Bauverein eG
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes mit Umweltbericht für ein Wohngebiet „für Jung und Alt“ mit ca. 240 Wohneinheiten entlang der Ratzeburger Allee mit einer Größe von 3,5 ha. Grundlage ist der in einem städtebaulichen Wettbewerb mit dem 1. Preis prämierte Entwurf von Dissing und Weitling Architekten aus Kopenhagen mit TOPOS.

Bebauungsplan Nachnutzung Flughafen Tegel (2013, mit Umbaustadt)
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt von Berlin
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanentwurfes zur Sicherung der östlichen Straße für die Entwicklung des Forschungs- und Industrieparks TXL nach Einstellung der Nutzung des Flughafen Tegel.

Bebauungsplan Blankenfelde-Mahlow (2011, mit URBITECTEN)
Auftraggeber: Gemeinde Blankenfelde-Mahlow
Inhalt: Erarbeitung eines städtebaulichen Entwurfs und eines Bebauungsplanes mit Umweltbericht zur planungsrechtlichen Absicherung einer Gemeinbedarfsnutzung und Entwicklung eines zukünftigen Wohngebietes mit einer Größe von 12,4 ha.

Bebauungsplan Overath (2011, mit URBITECTEN und Görres Architekten)
Auftraggeber: Stadt Overath
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes für ein Wohn- und Mischgebiet mit einem ergänzenden Angebot an Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen im Ortsteil Steinenbrück.

Bebauungsplan Nr. 2 „Horstweg Süd“, Potsdam (2011)
Auftraggeber: Stadt Potsdam
Inhalt: Erarbeitung eines städtebauliche Entwurfs, eines Bebauungsplanes und Umweltberichtes zur planungsrechtlichen Absicherung eines Wohngebiets (15 ha).

Einfacher Bebauungsplan „Windpark Falkenthal“, Gemeinde Löwenberger Land (2008)
Auftraggeber: Gemeinde Löwenberger Land
Inhalt: Erarbeitung eines einfachen Bebauungsplanes zur Begrenzung der Höhen von Windkraftanlagen (74,3 ha).

Bebauungsplan Nr. 27 „Türkstraße“, Potsdam (2006/2008)
Auftraggeber: Stadt Potsdam
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes zur planungsrechtlichen Absicherung eines innerstädtischen Mischgebiets an der Havel mit Feuerwehrstandort und Haveluferwanderweg; einschl. Umweltbericht (7,1 ha).

Bebauungsplan Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin-Mitte (2006)
Auftraggeber: DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (Treuhänder und Entwicklungsträger des Landes Berlin für die Entwicklungsmaßnahme „Hauptstadt Berlin – Parlaments- und Regierungsviertel“)
Inhalt: Erarbeitung des Bebauungsplanes I – 214 „Musikhochschule“ zur Ansiedlung von Bundeseinrichtungen und ihre verträgliche Einordnung in die bestehenden gemischten Nutzungen; Vorbereitung und Auswertung der frühzeitigen Bürgerbeteiligung, der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der öffentlichen Auslegung.

Bebauungsplan „Luckenwalder Straße“, Königs Wusterhausen (2004/2006)
Auftraggeber: Wohnungsbaugesellschaft Königs Wusterhausen, Stadt Königs Wusterhausen
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes zur planungsrechtlichen Absicherung eines neuen Wohngebiets sowie Einzelhandelsflächen; mit Grünordnungsplan (4,9 ha).

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Energiepark Falkenthal“, Gemeinde Löwenberger Land (2003)
Auftraggeber: Energiequelle Kallinchen GmbH
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanentwurfs zur planungsrechtlichen Sicherung für die Errichtung eines Windparks und weiterer landwirtschaftlicher Anlagen im Energieverbund (123 ha)

Bebauungsplan „Nuthe-Innenstadt“, Luckenwalde (2000/2004)
Auftraggeber: Stadt Luckenwalde
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes zur Stärkung der Innenstadt mit Entwicklung von Wohnbauflächen, öffentlicher Stellplätze und einer Parkanlage (Nuthepark) (5,3 ha).

Bebauungsplan zum Wohngebiet 1 in Herzogenaurach, Bayern (2002)
Auftraggeber: Adidas Salomon AG
Inhalt: Erarbeitung eines Bebauungsplanes zur planungsrechtlichen Absicherung der Entwicklung einer neuen Wohnsiedlung.

Flächennutzungsplan Eberswalde (2008 – 2012 in Arbeitsgemeinschaft mit Büro UmbauStadt, Berlin)
Auftraggeber: Stadt Eberswalde
Inhalt: Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes für die Stadt Eberswalde einschl. Umweltbericht mit Umstellung auf GIS-Datenbasis. Durchführung des Verfahrens

Flächennutzungsplan für die Gemeinde Löwenberger Land, Landkreis Oberhavel / Land Brandenburg (1998)
Auftraggeber: Gemeinde Löwenberger Land
Inhalt: Erarbeitung eines Flächennutzungsplanes für die Gemeinde Löwenberger Land nach § 37 HOAI unter Berücksichtigung der Entwicklungsvorstellungen der 10 ehemaligen Gemeinden. Durchführung des Verfahrens.

Entwurfsplanung und Fachgutachten (Auswahl)

Vorbereitende Untersuchungen gemäß § 141 BauGB des Gebietes Dahmer Straße” in Luckenwalde (2014)
Auftraggeber: Stadt Luckenwalde
Inhalt: Durchführung der vorbereitenden Untersuchungen gemäß § 141 Abs.3 BauGB zur Prüfung der Sanierungsbedürftigkeit für das Gebiet “Dahmer Straße”.

Städtebauliche Untersuchung zu Erholungsanlagen in Pankow (2013/2014, mit LK Argus)
Auftraggeber: Bezirksamt Pankow
Inhalt: Die städtebauliche Untersuchung zu den Entwicklungsmöglichkeiten von ausgewählten Erholungsanlagen umfasst sechs Standorte im Norden von Berlin. Neben einer grundlegenden Analyse der Bestandssituation werden auf die jeweiligen Standortbedingungen ausgerichtete Planungsszenarien entwickelt.

Erschließungsplanung Stahnsdorf (2013, mit Obermeyer Ingenieure Potsdam)
Auftraggeber: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Berlin
Inhalt: Am südlichen Stadtrand von Berlin besteht für ein ca. 16 ha große Liegenschaft ein Bebau-ungsplan für einen Wohnungsneubaustandort in Stahnsdorf. Aufgabe war die überarbeitung der Erschließungs- und Parzellierungsplanung zur Anpassung an die aktuelle Grundstücksmarktsituation unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Gutachten zu städtebaulichen Kriterien in den Erhaltungsgebieten Luisenstadt (2012)
Auftraggeber: Bezirksamt Friedrichshain Kreuzberg
Inhalt: Zielsetzung des Gutachtens war die Entwicklung von Gestaltungskriterien für die Beurteilung von Bauvorhaben in ausgewählten Erhaltungsgebieten der Luisenstadt in Berlin Kreuzberg. Schwerpunkt war ein gezielte, ausschließlich auf die relevanten stadträumlichen und architektonischen Gestaltungsmerkmale gerichtete Bestandsaufnahme

Umgestaltung des Straßennetzes in Schöneweide (2012, mit Ingenieurbüro Vepro Vössing Berlin)
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Bezirksamt Treptow-Köpenick
Inhalt: Schwerpunkt war die verkehrliche Analyse und Bewertung der Hauptnetzstraßen, verbun-den mit konkreten Maßnahmen und Handlungsempfehlungen zur Neugestaltung der Straßenräume. Es wurden städtebauliche Kriterien entwickelt die eine Verbesserung der stadträumlichen Situation, der Wohnqualität und der Attraktivitätssteigerung der EG-Nutzungen ermöglichen.

Masterplan Sport- und Freizeitpark in der Gemeinde Wildau (2011, mit URBITECTEN)
Auftraggeber: Gemeinde Wildau
Inhalt: Bedarfsanalyse der vorhandenen Sport- und Freizeitnutzungen der Kommune (alle örtlichen Trägern, Vereine, Institutionen). Entwickeln eines Konzeptes zur Unterbringung der abgefragten Sport- und Naherholungsnutzungen. Gliederung des großflächigen Geländes in einen intensiven Sport- und einen naturnahen Naherholungsbereich. Abstimmung im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses.

Gestaltungssatzung für die Innenstadt von Senftenberg (2011, mit URBITECTEN)
Auftraggeber: Stadt Senftenberg
Inhalt: Gutachten zur Erarbeitung einer Gestaltungssatzung als rechtliche Grundlage für Gestaltungsvorgaben bei Umbau-, Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen im Geltungsbereich des Sanierungsgebietes der historischen Innenstadt von Senftenberg.

Lagunendorf Sedlitz im Lausitzer Seenland (2010 – 2013)
Auftraggeber: Verband Lausitzer Seenland
Inhalt: Entwickeln einer Wohnsiedlung und mit ergänzenden touristischen Einrichtung als Lagunendorf auf dem Sedlitzer See. Fingerförmige Arme strecken sich vom Ufer des bestehenden Dorfs in den See und bieten Raum für eine neue Wohnsiedlung, bei der jedes Wohngrundstück direkten Seezugang hat. Touristische Angebote, ein Hafen sowie Anlegestege für Passagierschiffe ergänzen die vorgesehenen Nutzungen.

Städtebaulich-landschaftsplanerisches Konzept Schwanenwerder, Berlin-Wannsee (2010, in Zusammenarbeit mit ökologie und Planung)
Auftraggeber: Bezirksamt Steglitz Zehlendorf von Berlin
Inhalt: Erarbeitung eines Entwicklungskonzept für den südwestlichen Teil der Insel Schwanenwerder am Wannsee unter Berücksichtigung der ortsbildprägenden baulichen und natur-räumlichen Strukturen. Entwickeln eines Bebauungskonzeptes für die hochwertige Nutzung der Wassergrundstücke mit einer Visualisierung der geplanten Bebauung.

Masterplan Wohnsiedlung Sonnengrund an der Nutheniederung in Potsdam (2010)
Auftraggeber: NCC Deutschland GmbH, Stadt Potsdam
Inhalt: Neugestaltung einer Wohnsiedlung am Rande der Nutheniederung. Die Anordnung der Wohngebäude erfolgte im Hinblick auf eine optimale Ausrichtung zur Sonne (Wärmenutzung / Solaranlagen). Den Kern der Siedlung bildet ein öffentlicher Anger, der als Spiel und Aufenthaltsbereich dient.

Städtebaulich-landschaftsplanerisches Entwicklungskonzept Dreieck Späthsfelde Berlin-Treptow (2010)
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
Inhalt: Erarbeitung eines Entwicklungskonzepts für ein ca. 65 ha großes Areal zwischen Teltowkanal und Königsheide im Entwicklungskorridor Südost von Berlin. Das Gebiet setzt sich aus ehemaligen Baumschulanlagen, Acker- und Brachflächen sowie Kleingärten zusammen. Das Konzept umfasst die bauliche Neuordnung (Masterplan für die Ausweisung gewerblicher Bauflächen, neuer Wohnsiedlungen und Grünflächen), die verkehrliche und stadttechnische Erschließung, die Freiraumgestaltung und die schrittweise Umsetzung der Planung.

Vorbereitungsmaßnahmen zur öffnung des Flugfeldes Tempelhof in Berlin (2010, Lph 2-9)
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Grün Berlin GmbH
Inhalt: Für die zukünftige öffnung des Geländes werden Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der zukünftigen Nutzer auf dem ehemaligen Flughafengelände durchgeführt. Darüber hinaus werden die Eingänge in das Gelände in Form kleiner Platzflächen mit Informationsangeboten aufgewertet sowie diverse Wege für die zukünftige Erholungsnutzung erneuert und ergänzt.

Neugestaltung Fußgängerzone Luckenwalde (mit PGT Umwelt und Verkehr, Hannover; 2010)
Auftraggeber: Stadt Luckenwalde
Inhalt: Entwickeln eines Konzeptes zur Aufwertung der Fußgängerzone der Stadt Luckenwalde. Nach einer intensiven Bestandsanalyse erfolgte die Formulierung von Entwicklungszielen unter Einbeziehung der Belange der Einzelhandelsentwicklung. Die Aufwertung der Fuß-gängerzone beinhaltet die Integration von denkmalgeschützten Bereichen und die Berück-sichtigung der verkehrlichen Erschließung und Anlieferung. Für die Abstimmung der Gestaltung erfolgte eine intensive Bürgerbeteiligung.

Aktive Stadtzentren-Entwicklungskonzept Wilmersdorfer Straße (2008, mit Hömberg & Partner und GIW Potsdam)
Auftraggeber: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Inhalt: Erarbeitung eines detaillierten Konzeptes für die Stärkung der Zentrumsfunktion des Bereichs Wilmersdorfer Straße als Beitrag des Bezirks Charlottenburg-Willmersdorf im Wettbewerb „Aktive Stadtzentren“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.